Microsoft mit Umsatzeinbußen

von Frank Bartsch (24. Juli 2009)

Auch an Giganten geht eine Wirtschaftskrise nicht spurlos vorbei. Microsoft verzeichnete im letzten Quartal Umsatzrückgänge in der Sparte der Xbox 360- und PC-Spiele.

Die aktuellen Zahlen aus dem Quartalsbericht sind eindeutig: In den letzten drei Monaten fiel der Umsatz mit den Games um 110 Millionen US-Dollar, was einem Rückgang von knapp 12 Prozent entspricht. Rechnet man diese Zahlen nun auf das ganze Jahr hoch so resultiert daraus eine Verschlechterung von drei Prozent. Die Entertainment-Sparte, die unter anderem für den Vertrieb der Xbox 360 zuständig ist, verbuchte dabei einen Verlust von insgesamt 130 Millionen US-Dollar. Gegenüber dem Vorjahr ist dies aber trotzdem noch eine Verbesserung, denn 2008 wurde ein Verlust von 171 US-Dollar erwirtschaftet.

Insgesamt fiel der Nettogewinn für Microsoft um 18 Prozent auf insgesamt immerhin noch stolze 14,57 Millarden US-Dollar.

Kommentare anzeigen
Nintendo Switch: Gerüchte um Virtual Console mit Gamecube-Spielen

Nintendo Switch: Gerüchte um Virtual Console mit Gamecube-Spielen

Auch wenn Nintendo die neue Konsole Nintendo Switch mittlerweile offiziell vorgestellt hat, reißen die Gerüc (...) mehr

Weitere News