Games Convention Online verfehlt Besucherziel

von Henning Ohlsen (03. August 2009)

Die Games Convention Online hat ihr Besucherziel knapp verfehlt. Anstatt der erhofften 50.000 Spieler kamen nur 43.000. Trotzdem fällt Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Leipziger Messe, ein positives Fazit: "90 Prozent der Besucher waren Online-Spieler. Damit haben wir genau die Zielgruppe erreicht, die von der Branche erwartet wurde."

Auf 40.000 Quadratmetern hatten sich insgesamt 74 Aussteller aus acht Ländern präsentiert, darunter die beiden größten Entwickler von Browserspielen, Bigpoint und Gameforge. Im Vorjahr, als der Zusatz "Online" noch fehlte, waren nahezu 500 Aussteller in Leipzig vertreten und über 200.000 Besucher strömten in die Messehallen.

Einen ausführlichen Messebericht hat Luise Künnemann verfasst, die für spieletipps vor Ort war.

Kommentare anzeigen
Werdet zu einem Hexer: "Witcher School" in Polen bietet Ausbildung an

Werdet zu einem Hexer: "Witcher School" in Polen bietet Ausbildung an

In Polen könnt ihr euch zu einem waschechten Hexer ausbilden lassen. Doch Vorsicht: Die Betreiber geben an, dass d (...) mehr

Weitere News