Blizzard plant eine LAN-Lösung für Diablo 3 und Starcraft 2

von Thomas Zühlsdorf (24. August 2009)

Blizzard will für Diablo 3 und StarCraft 2 eine Lösung finden, wie man die fehlende LAN-Unterstützung ausgleichen kann.

Vor wenigen Wochen gab der Entwickler bekannt, dass diese beiden Spiele nicht über einen LAN-Modus verfügen. Diese Ankündigung sorgte für viel Furore - schließlich waren die LAN-Unterstützungen bei den Vorgängern ein großes Plus. Gegenüber der amerikanischen Webseite Shacknews.com versicherte der Blizzard-Mitarbeiter Greg Canessa:

"Wir arbeiten an einer Lösung, die uns erlaubt, sowohl die Verbindung mit dem Battle.net als auch der Spieler untereinander auf einem hohen Niveau zu halten." Grund für die fehlenden LAN-Modi waren damals, dass man das hauseigene Battle.net erweitern und voranbringen wolle. Inoffiziell soll das Battle.net zudem Raubkopien erschweren, da sich jeder Nutzer, ähnlich wie auf Steam, registrieren muss.

"Eine Verbindung mit Battle.net muss irgendwie aufrecht erhalten bleiben. Ich weiß nicht, ob das nur einmal ist oder in periodischen Abständen. Wir denken auch über Peer-to-Peer-Verbindungen zwischen den einzelnen Spielern nach, um eine niedrige Verzögerung mit hoher Bandbreite zu gewährleisten. An all diesen Dingen arbeiten wir."

Im Klartext bedeutet dies, dass eine Verbindung zum Battle.net in jedem Fall nötig sein wird. Ob das nun einmalig und kurz vor den Matches geschieht oder auf eine andere Weise, steht derzeit noch nicht fest.

Dieses Video zu Starcraft 2 schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Starcraft 2 - Wings of Liberty

Star Craft-Serie



Star Craft-Serie anzeigen

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News