Studie: 65 Prozent der Deutschen spielen regelmäßig

von Henning Ohlsen (05. Oktober 2009)

In Deutschland wird das Medium Games in allen Bevölkerungsschichten immer beliebter. 65 Prozent aller Bundesbürger mit Internetzugang vertreiben sich mittlerweile ihre Freizeit mit Computer- und Videospielen, belegt die deutsche Ausgabe der "Gamer's Today"-Studie. Die Studie, durchgeführt von TNS Nipon Technology, befragt alljährlich 13.000 Bürger in den Niederlanden, Frankreich, Deutschland, Großbritannien und den USA. Im internationalen Vergleich liegt Deutschland auf dem vorletzten Platz. Nur die Franzosen spielen prozentual gesehen weniger (63 Prozent). Mit 83 Prozent in den USA und 73 Prozent in Großbritannien werden in diesen Ländern deutlich mehr Games konsumiert.

Besonders aus dem Alltag der Kinder und Jugendlichen sind Computerspiele nicht mehr wegzudenken. 96 Prozent der acht- bis zwölfjährigen Jungen nutzen Games. Durchschnittlich fünf Stunden pro Woche verbringen sie vor dem Monitor. Bei den 13- bis 19-jährigen Jungen sind es schon zehn Stunden wöchentlich. Überraschend hoch fällt auch der Anteil der jungen Spielerinnen aus. 92 Prozent aller Mädchen zwischen acht und zwölf spielen, unter den 13- bis 19-jährigen Mädchen sind es noch immer 84 Prozent. Beliebteste Plattform ist weiterhin der PC. Mit dem Alter nimmt die Spielebegeisterung jedoch ab. Unter den 35- bis 49-Jährigen spielen noch 60 Prozent, bei den Über-50-jährigen sind es noch 39 Prozent.

Viele Gamesfans müssen laut der Studie auf ihr Geld achten. Tendenziell sind Konsolenspieler spendabler als ihre Kollegen am PC. 70 Prozent der Videospieler finanzieren ihr Hobby selbst - die restlichen 30 Prozent sind zum Großteil junge Gamer, die sich ihren Spielenachschub von Eltern und Verwandten schenken lassen. Vier Prozent der befragten Konsolenspieler gaben indes zu, Games aus illegalen Quellen zu beziehen. Im Internationalen Vergleich liegt Deutschland auf einem Niveau mit Großbritannien, wo ebenfalls rund vier Prozent dasselbe sagten. Die Niederlande sind der traurige Spitzenreiter: Zehn Prozent der Gamer besorgen sich ihre Spiele auf illegalem Weg. Unter den PC-Spielern investieren 65 Prozent der Gamer eigenes Geld in Spiele.

Kommentare anzeigen
Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News