PSP Go mit wenig überzeugendem Verkaufsstart

von Frank Bartsch (07. Oktober 2009)

Sony lobt seinen neuen Handheld, die Händler bezeichnen den bisherigen Verkauf allerdings als schleppend.

Während Sony behauptete, dass die PSP Go in Großbritannien sehr gut anlaufe, dementieren namhafte Händler wie Amazon, Play, Game und ShopTo die Einschätzung. Erste Preissenkungen auf der Insel sollen sogar den schleppenden Verkaufsstart ankurbeln. Handfeste Zahlen und Statistiken gibt es bislang noch nicht, weshalb wir uns auf die unterschiedlichen Aussagen verlassen müssen.

Die Akzeptanz des neuen Handhelds spiegelt gleichzeitig die Akzeptanz von Download-Titeln und damit eines neuen Vertriebsweges wider. Denn die PSP Go ist die erste Gaming-Plattform, bei der ihr alle Spiele herunterladen und nicht in einem Laden kaufen müsst.

Kommentare anzeigen
Swery65: Der Kopf hinter Deadly Premonition kehrt mit neuem Indie-Studio zurück

Swery65: Der Kopf hinter Deadly Premonition kehrt mit neuem Indie-Studio zurück

(Quelle: White Owls Inc.) Swery65 ist zurück: Der kreative Kopf hinter Spielen wie Deadly Premonition und D4 - Dar (...) mehr

Weitere News