Nintendo: "Wir sind bereit für das Weihnachtsgeschäft!"

von Redaktioneller Mitarbeiter (08. Oktober 2009)

Nachdem die Wii als letzte Next-Gen-Konsole eine Preissenkung erfahren hat, hat der Präsident von Nintendo Amerika Reggie Fils-Aime in einem Interview über den dadurch entstehenden Erfolg gesprochen. So verrät er, dass die Verkäufe in den USA bereits merklich gestiegen sind. Mit diesem neuen Preis würden die Kunden ein gutes Geschäft machen.

Außerdem äußert sich Fils-Aime über das Weihnachtsgeschäft. Nintendo sei "bereit für das Weihnachtsgeschäft." Durch einen erhöhten Lagerstand rechnet der Spiele-Riese nicht mit Lieferengpässen. Sollte es allerdings doch passieren, "können wir uns nur glücklich schätzen über die verkaufte Menge, die wir in der Zeit absetzen würden." Er erwähnte auch die Preissenkungen der Konkurrenz und betonte dabei, dass die Entscheidung der günstigeren Wii "nicht im geringsten mit den Preissenkungen unserer Mitbewerber zu tun hat!" Man wolle lediglich das Spiel Wii Fit Plus in das Weihnachsgeschäft integrieren, so Fils-Aime.

Seinen Aussagen zufolge wird die Wii definitiv nicht mehr im Preis sinken. Stattdessen wird sich Nintendo auf weitere Innovationen konzentrieren, um so weiterhin gute Absatzzahlen zu sichern und den Kunden neue Arten der Spiel-Erlebnisse zu bieten. Dabei nennt er speziell den Vitality-Sensor, mit dem der Spieler seinen Puls messen kann.

Kommentare anzeigen
Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

WilianZilv / gamebanana.com Der Modder WilianZilv hat siverse Charakter-Skins für die inoffizielle Emulator-Version (...) mehr

Weitere News