Sims-Schöpfer arbeitet an drei neuen Projekten

von Thomas Zühlsdorf (08. Oktober 2009)

Der Sims-Schöpfer Will Wright arbeitet mit seinem eigenen Studio namens Stupid Fun Club an gleich drei neuen Projekten. Von einem soll es bereits in wenigen Monaten erste Informationen geben. Das berichtete der Entwickler in einem Interview mit der Webseite VentureBeat, in dem er außerdem über sein Ausscheiden beim Branchenriesen Electronic Arts und seinen weiteren Werdegang sprach.

So biete ihm der Stupid Fan Club eine weitaus größere Spielwiese als EA, was sich auch in seinen neuen Projekten wiederspiegeln wird. Dabei wolle man mehr in Richtung "Spielzeug" gehen, was das Team derzeits in zwei Spielen umsetzt.

"Es könnten am Ende sogar vier oder fünf Projekte werden", so Wright. "Wir wollen fokussiert bleiben. Wir haben viele Ideen."

Wright hatte EA und das Tochterunternehmen Maxis - wo er unter anderem die erfolgreiche Sims-Reihe sowie das Evolutionsspiel Spore schuf - Ende April verlassen.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen
Bundesfighter 2 Turbo: Abgedrehtes Prügelspiel zum Wahlkampf

Bundesfighter 2 Turbo: Abgedrehtes Prügelspiel zum Wahlkampf

Wahlkampf ist eine langweilige, staubtrockene Angelegenheit? Das Kampfspiel Bundesfighter 2 Turbo von Bohemian Browser (...) mehr

Weitere News