Sony: 195 Millionen Euro Miese im zweiten Quartal

von Redaktioneller Mitarbeiter (02. November 2009)

Sony hat in seinem Quartalsbericht die Absatzzahlen des zweiten Quartals des aktuellen Geschäftsjahres veröffentlicht. Insgesamt machte der Elektronikriese im zweiten Quartal 195 Millionen Euro Netto-Verlust, während im Vorjahresquartal ein Plus von 20 Millionen Euro zu verzeichnen war.

Im Geschäftsbereich Networked Products, darunter fällt die Playstation 3, wurde ein Verlust von 58,8 Milliarden Yen (etwa 441 Millionen Euro) verbucht. Der Verkauf der Playstation 3 hingegen stieg zum Vorjahresquartal um 33 Prozent auf 3,2 Millionen verkaufte Exemplare. Im vergangenen Monat konnte Sonys Konsole erstmals die Konkurrenz von Nintendo überholen.

Obwohl Sony in allen Sparten einen Verlust von mehreren Milliarden Yen hinnehmen muss, sei das Ergebnis durchaus positiv ausgefallen. Durch eine Restrukturierung sollen rund 16.000 Arbeitsplätze im gesamten Konzern gestrichen werden, zusätzlich werden mehrere Fabriken geschlossen. Aus diesen Gründen erwartet Sony ein Minus von insgesamt 95 Milliarden Yen im Gesamtjahr 2009, obwohl vor einigen Monaten noch mit 120 Milliarden Yen (900 Millionen Euro) gerechnet wurde.

Kommentare anzeigen
Star Wars Battlefront: So könnt ihr ab kommender Woche gratis spielen

Star Wars Battlefront: So könnt ihr ab kommender Woche gratis spielen

Mit den Diensten EA Access und Origin Access hat Spielhersteller Electronic Arts (EA) zwei Dienste geschaffen, die euch (...) mehr

Weitere News