Konami erwartet drastischen Gewinneinbruch

von Josef Dietl (04. November 2009)

Publisher und Entwickler Konami rechnet für die anstehende Halbjahres-Bilanz mit deutlichen Gewinneinbrüchen. In einer heute veröffentlichten Prognose des Unternehmens offenbaren die Japaner einen im Vergleich zum Vorjahreszeitpunkt um über 82 Prozent gesunkenen Gewinn in den sechs Monaten bis zum 30. September dieses Jahres.

Insgesamt wird Konami in dem genannten Zeitraum lediglich 856 Millionen Euro erwirtschaften, was im Hinblick auf das Vorjahr einen Einbruch von 22,5 Prozent bedeutet. Der Jahresüberschuss wird sich mit einem Einbruch um 74 Millionen Euro ebenfalls stark rückläufig entwickeln und nur noch 16,5 Millionen Euro betragen.

Konami selbst begründet den deutlich negativen Trend mit einer geringen Zahl an Neuveröffentlichungen in der betrachteten Periode und rechnet mit einer Verbesserung durch die Releases der Kernprodukte (zum Beispiel Pro Evolution Soccer 2010) in den restlichen Monaten des Jahres. Außerdem müsse man bei dem Vergleich berücksichtigen, dass im Vorjahreszeitraum der Blockbuster Metal Gear Solid 4 - Guns of the Patriots erschienen ist und dieser Umsatz, Jahresüberschuss und Gewinn merklich beeinflusste.

Dieses Video zu MGS 4 - Guns of the Patriots schon gesehen?
Kommentare anzeigen

Metal Gear-Serie



Metal Gear-Serie anzeigen

Call of Duty - Modern Warfare: Remastered-Version erhält sechs neue Karten

Call of Duty - Modern Warfare: Remastered-Version erhält sechs neue Karten

Die Remastered-Version von Call of Duty - Modern Warfare bekommt am 13. Dezember 2016 sechs neue Multiplayer-Karten nac (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Metal Gear Solid 4 - Guns of the Patriots

Valarr
96

Ende einer Ära

von gelöschter User 3

Alle Meinungen