Gamestop sieht für PSPgo langfristigen Erfolg

von Josef Dietl (05. November 2009)

Der Einzelhändler Gamestop erwartet auf lange Sicht eine Erfolgsgeschichte der PSPgo. Entgegen den Unkenrufen aus der Branche hält Tony Bartel, zuständig für Marketing und Merchandising bei dem amerikanischen Unternehmen, die Art der Markteinführung für bewusst geplante Strategie der Japaner:

"Ich denke, dass die Geschichte der PSPgo noch lange nicht geschrieben steht. Ich denke, dass Sony wusste, dass es sich eher um eine langsame Markteinführung und nicht um den gegenteiligen Blitzstart handelt... Man kann angesichts des geringen Marketingaufwands durchaus sagen, dass sie mental eher auf einen langsamen Start als auf eine größere Veröffentlichung eingestellt waren."

Die grundsätzliche Idee eines von der Kundschaft gewünschten komplett digitalen Gerätes sei nicht schlecht, so Bartel weiter. Für problematisch hält er jedoch, dass Sony die Möglichkeit der UMD-Disc-Konvertierung von Spielen für Kunden noch nicht bewerkstelligen konnte und mit einem sehr ehrgeizen Preis für das Endgerät aufwartet. Ob sich die Premiumstrategie angesichts ihres holprigen Starts und der fehlenden Unterstützung von Teilen der Branche beweisen wird, bleibt folglich abzuwarten.

Kommentare anzeigen
Nintendo: Bannwelle erfasst zahlreiche 3DS-"Hacker"

Nintendo: Bannwelle erfasst zahlreiche 3DS-"Hacker"

Im Rahmen einer groß angelegten Bannwelle hat Nintendo zahlreiche Nutzer des Nintendo 3DS gebannt. Ins Visier gen (...) mehr

Weitere News