EA: Die Zukunft liegt bei den Multiplayern

von Frank Bartsch (06. November 2009)

Zukünftig sitzt kaum einer allein vor der Konsole. Electronic Arts setzt stärker auf Interaktion und sieht darin die Zukunft der Branche. Keith Ramsdale, seines Zeichen Vice President von Electronic Arts in Großbritannien, sieht mehr Potenzial im Online-Bereich, statt in einem Single-Player-Mode. Er räumt zwar ein, dass Titel oft allein begonnen werden, aber die Spieler dann öfter interagieren wollen und auch neue Inhalte herunterladen.

Diese Aussage unterstreicht die Zukunftspläne von EA, die künftig verstärkt im Online-Bereich tätig werden möchten. Allein die zahlreichen Downloads zu Fifa 10 vergrößerten den Erfolg des Spiels für den Publisher.

Kommentare anzeigen
Das erscheint in Kalenderwoche 38

Das erscheint in Kalenderwoche 38

In der nächsten Woche steht eine Veröffentlichung bevor, die viele Fußball-Fans wahrscheinlich nicht me (...) mehr

Weitere News