Stellungnahme von Microsoft zu gesperrten Accounts

von Frank Bartsch (13. November 2009)

Nach den jüngsten Sperrungen im Xbox Live-Bereich erfolgte nun eine offizielle Stellungsnahme durch Microsoft:

"Microsofts Verpflichtung, Software-Piraterie zu bekämpfen und sicheres Gameplay für die mehr als 20 Millionen Mitglieder große Xbox-Live-Community zu gewährleisten bleibt Top-Priorität.", heißt es in einer entsprechenden Pressemitteilung. Microsoft betont in diesem Zusammenhang noch einmal, dass durch das Modden der Konsole unweigerlich die Garantie erlische.

Kommentare anzeigen
Die 25 reichsten Spielefirmen: Platz 1 geht an ...

Die 25 reichsten Spielefirmen: Platz 1 geht an ...

Habt ihr euch schon mal gefragt, welche Publisher so richtig Kohle machen und ganz oben auf der Liste der reichsten Fir (...) mehr

Weitere News