Patch 3.3 und der Lich King kommen diese Woche

von Oliver Hartmann (08. Dezember 2009)

Alles deutet darauf hin, dass im Laufe der wöchentlichen Wartungsarbeiten der Patch 3.3 für World of Warcraft - Wrath of the Lich King auf die Live-Server gespielt wird. Für die US-Server sind bereits verlängerte Wartungsarbeiten angekündigt worden und auf die Version auf den Testservern wurde inzwischen als "Release Candidate" ausgewiesen.

Patch 3.3 ist der letzte große Inhats-Patch, bevor nächstes Jahr das nächste Addon World of Warcraft - Cataclysm erscheinen wird. Mit dem Patch wird unter anderem die Eiskronenzitadelle implementiert, der frostige Unterschlupf des namensgebenden Endboss Lich King Prinz Arthas. Wer jetzt jedoch denkt, am Mittwoch gleich den finalen Sieg zu erreichen, irrt. Wie schon im Sonnenbrunnenplateau in Burning Crusade, werden die Bosse in der Eiskronenzitadelle erst im Laufe der Zeit freigeschaltet. Blizzard will damit sicherstellen, dass Topgilden nicht schon nach wenigen Tagen den kompletten Content wieder "durch" haben. Schließlich müssen die Spieler bis zum Addon noch bei Laune gehalten werden. Weitere wichtige Änderungen mit Patch 3.3:

  • Drei neue Fünf-Spieler-Dungeons: Schmiede der Seelen, Grube von Saron, Halle der Reflektionen
  • Raidinstanz Eiskronenzitadelle für 10 bzw. 25 Spieler
  • Epische Questreihe Quel'Delar
  • Diverse Klassenänderungen
  • Interfaceänderungen wie zum Beispiel die leichtere Questverfolgung
  • Komplett überarbeitetes "Suche nach Gruppe/Schlachtzug"-Tool, das serverübergreifend funktioniert
  • Neue Tier-10-Rüstungssets

Die kompletten Patch-Notes könnt ihr hier nachlesen.

1 von 10

WoW Lich King Tier 10 Set

Dieses Video zu WoW schon gesehen?
Kommentare anzeigen

World of Warcraft-Serie



World of Warcraft-Serie anzeigen

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Das südkoreanische Parlament hat eine Gesetzesänderung erlassen, welche die Entwicklung und den Vertrieb von (...) mehr

Weitere News