Electronic Arts ist Nummer eins in Europa

von Frank Bartsch (21. Dezember 2009)

Electronic Arts hat im Jahr 2009 die Marktführung im Spiele-Bereich übernommen. In Europa stießen sie damit Nintendo vom Thron.

Nachdem die Japaner 2008 noch der größte Publisher in Europa waren, verwies EA Nintendo in diesem Jahr auf den zweiten Platz. Zwar ist man bei EA zufrieden, trotzdem verlief das Jahr nicht wie erwartet: "Als wir für das Jahr 2009 geplant haben, sind wir davon ausgegangen, dass der Retailverkauf rund fünf Prozent ansteigen wird, stattdessen ist er um zehn Prozent gesunken. Aber gleichzeitig sind wir glücklich, denn trotz des schrumpfenden Marktes konnten wir unseren Anteil ausbauen und uns so zurück an die Spitze Europas schlagen."

Neben Titeln wie Dragon Age - Origins, Need for Speed - Shift oder Sims 3 bereitete auch Fifa 10 den Weg an die Spitze für EA. Nach firmeninternen Aussagen würden damit "75 Prozent des Fußballmarkts" abgedeckt.

Kommentare anzeigen
The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Link sollte mal eine Frau werden

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Link sollte mal eine Frau werden

Noch lange bevor The Legend of Zelda - Breath of the Wild vollständig angekündigt wurde, gab es zahlreiche Ge (...) mehr

Weitere News