Hasbro: Monopoly City Streets bleibt offline

von Nils Freitag (21. Dezember 2009)

Mehr als fünf Millionen Online-Spieler fanden diesen Herbst den Weg in das Browsergame Monopoly City Streets. Anfang des Monats beendete Betreiber Hasbro das Spielgeschehen abrupt und ließ tausende enttäuschte Spieler zurück.

Nur drei Monate Lebenszeit - mehr hat Hasbro dem Browserspiel nicht zugestanden. Begeistert stürzten sich Millionen Monopolisten Anfang September in das persistente Browsergame Monopoly City Streets. Über Google Maps konnten Nutzer jede Straße der Welt kaufen und mit Häusern bebauen. Ursprünglich war das Spiel nur zu Werbezwecken gestartet worden und so ist es nicht verwunderlich, dass der Spielbetrieb vor wenigen Tagen ein Ende gefunden hat. Das kostenfreie Browsergame sollte nur das neue Brettspiel bewerben und verfügte über kein Konzept, um sich selbst zu finanzieren.

Betreiber Hasbro stellte nun klar, das Spiel bleibt offline. Die unerwarteten Bugs und Probleme, die mit der exessiven Nutzung einher gingen, sind zu umfangreich. Ein Lichtblick bleibt: Sollte ein eigenes Micro-Payment-System auf die Beine gestellt und die Probleme aus dem Test behoben werden, steht einem neuen Monopoly Spiel im Internet nichts mehr im Wege.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Monopoly City Streets

Letzte Inhalte zum Spiel

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

Im Rahmen der PlayStation Experience 2016 hat Sony soeben einen Nachfolger zu The Last of Us angekündigt. Das Spie (...) mehr

Weitere News