Alte Spielstände in Mass Effect 2 importieren und Boni kassieren

von Redaktioneller Mitarbeiter (27. Dezember 2009)

Das Feature, den Spielstand aus Mass Effect in den zweiten Teil zu importieren, hat Bioware bereits vor einigen Wochen angekündigt. Wie das Ganze in der Praxis aussieht, erklärt der kanadische Entwickler nun im offiziellen Forum.

So werden die Speicherstände auf der Xbox 360 mit Hilfe des Xbox-Live-Accounts importiert. Die Savegames befinden sich quasi im Account, sodass ihr euch nur noch über den entsprechenden Account einloggen und Mass Effect 2 starten müsst. Die PC-Nutzer hingegen müssen die .MassEffectSave-Dateien zum Import auswählen, die sich auf der Festplatte befinden. Auf beiden Plattformen können insgesamt elf Speicherstände importiert werden.

Bioware beantwortete auch die Frage, was so ein Spielstand-Import überhaupt bringt. Zunächst wird Shepard aus dem ersten Teil mit all seinen äußerlichen Merkmalen übernommen. Das gleiche gilt für alle getroffenen Entscheidungen. Damit sich ein Import lohnt, gibt es für die Höhe des Levels eures Shepard eine bestimmte Menge Geld oder Forschungsressourcen zu Beginn des Spiels. Hierbei gilt: Je höher das Level, desto mehr Boni. Die Charakterewerte und seine fortgeschrittene Erfahrung werden hingegen nicht übernommen - ihr startet quasi einen komplett neuen Charakter.

Die Kanadier betonen übrigens noch einmal: Diese Boni werden keine großen Vorteile bringen. Jeder Spieler startet mit den gleichen Charakterwerten und -fähigkeiten. Ein ähnliches Feature ist zudem auch für den dritten Teil geplant.

Dieses Video zu Mass Effect schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Mass Effect

Mass Effect-Serie



Mass Effect-Serie anzeigen

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Das südkoreanische Parlament hat eine Gesetzesänderung erlassen, welche die Entwicklung und den Vertrieb von (...) mehr

Weitere News