Die Queen zeichnet Veteranen der Gamesbranche aus

von Frank Bartsch (04. Januar 2010)

Die Monarchie ist doch nicht altmodisch und verstaubt - Elizabeth II. hat kürzlich verdiente Größen der Spieleindustrie ausgezeichnet.

Sie verlieh vier britischen Entwicklern den Order of the British Empire, der vergleichbar mit dem Bundesverdienstkreuz ist. So darf sich darf sich Rod Cousens, CEO der Rennspielschmiede Codemasters "Commander of the British Empire" nennen. Paul Jackson, CEO von ELSPA, erhält die Auszeichnung als "Officer of the Order of the British Empire". Außerdem wurden die Gründer von Sports-Interactive, Oliver und Paul Collyer, zum "Member of the British Empire" ernannt.

Ob die Queen je einen Controller in der Hand hatte, ist aber nicht bekannt.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen
WASD - Die deutsche Videospiel-Bibel will international werden

WASD - Die deutsche Videospiel-Bibel will international werden

Die WASD ist wohl das ambitionierteste Videospielmagazin Deutschlands, in jedem Fall aber das dickste: Alle sechs Mona (...) mehr

Weitere News