World of Warcraft: Authenticator bald Pflicht?

von Frank Bartsch (08. Januar 2010)

Gehackte Accounts, gelöschte Profile oder Diebstahl von Items - bei World of Warcraft geht es nicht immer fair zu. Um die Sicherheitslücken zu schließen, konntet ihr bisher bei Bedarf mit einem Authenticator spielen. Blizzard überlegt nun, ob das Zocken nur noch mit diesem Sicherheitstool möglich ist.

Bei 11,5 Millionen Usern weltweit scheint der Support von Blizzard überfordert zu sein. Wenn dann ein Problem gefixt werden muss, kommt es zu nicht unerheblichen Wartezeiten. Der Authenticator, ein USB-Tool, das Passwörter durch Sicherheitscodes ersetzt, soll Sicherheitslücken erst gar nicht entstehen lassen. Der Pflichteinsatz dieser Unterstützung steht noch nicht hundertprozentig fest, aber eine Umstellung könnte in nächster Zeit auf die Bewohner von Azeroth zukommen.

Wie alle Spieler an so einen Authenticator herankommen sollen, ist auch noch fraglich. Eine Möglichkeit ist, dass beim Release eines neuen Addons wie World of Warcraft - Cataclysm der Schutzmechanismus mitverteilt wird.

Dieses Video zu WoW schon gesehen?

Hat dir "World of Warcraft: Authenticator bald Pflicht? von Frank Bartsch" gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

World of Warcraft

World of Warcraft-Serie



World of Warcraft-Serie anzeigen

PlayStation Plus:  Das sind die Gratisspiele im August 2017

PlayStation Plus: Das sind die Gratisspiele im August 2017

Kaum hat Microsoft das Gratis-Angebot von Games with Gold bekanntgegeben, zieht Sony nach. Im PlayStation Blog kün (...) mehr

Weitere News