Erfahrungspunkte sammeln beim Spazieren: Nintendo macht's möglich

von Henning Ohlsen (13. Januar 2010)

Mit realen Bewegungen seine Pokemon zu trainieren, haltet ihr für Blödsinn? Ab dem 26. März macht Nintendo genau das möglich: In Pokemon HerzGold und Pokemon SeelenSilber sammeln eure virtuellen Tierchen Erfahrungspunkte, während ihr spazieren geht. Denn beide Editionen enthalten als exklusives Zubehör einen Pokéwalker. Dieser Schrittzähler erlaubt es euch, reale Laufleistungen auf vielfältige Weise für euer Pokémon-Spiel zu nutzen.

Jedes Pokémon aus den zwei neuen Spielen lässt sich per Infrarot-Verbindung auf den Pokéwalker übertragen. Das Zusatzgerät zählt eure Schritte in der Realität und wandelt sie in Erfahrungspunkte für das jeweilige Pokémon um. Je mehr Schritte ihr macht, desto mehr Watt gewinnt ihr. Die Watt-Einheiten wiederum könnt ihr im Pokéwalker nutzen, um neue, wilde Pokémon aufzustöbern und zu fangen oder um mittels Detektor nützliche Gegenstände zu finden. Sowohl Pokémon als auch Gegenstände könnt ihr in die eigentlichen Spiele auf Nintendo DS zurück übertragen und dort einsetzen. Die Infrarot-Verbindung dient aber nicht nur dem Austausch zwischen Pokéwalker und Nintendo DS, sondern auch dem zwischen zwei Schrittzählern. Zwei Freunde, die ihre Pokéwalker miteinander verbinden, erhalten beide ein hilfreiches Item geschenkt.

Jeder Spieler kann frei entscheiden, welche Gegenden sein Pokémon auf dem Pokéwalker durchstreifen soll, zum Beispiel die Prärie oder Meereslandschaften. Auf jeder Route wird es anderen Artgenossen begegnen, und einige spezielle Pokémon trifft es nur auf ganz bestimmten Wegstrecken an.

Die Pokémon HerzGold- und SeelenSilber-Edition versetzen euch in die Region Johto, die ihr zuletzt 2001 in den Game-Boy-Versionen Pokémon Gold und Silber besuchen konntet. Auf dem Nintendo DS ist Johto zum ersten Mal zugänglich. Ihr könnt Hunderte von Pokémon fangen und den neuen per Touchscreen bedienbaren Pokédex nutzen. In Wettkämpfen habt ihr die Möglichkeit, mit euren Pokémon zu interagieren, indem ihr eines aus eurem Team auswählt, das euch überall hin begleitet.

In der Vorverkaufsaktion, die Nintendo im Februar startet, zeigen sich noch zusätzliche Pokémon. In ausgewählten Geschäften könnt ihr euch das Alpha-Pokémon Arceus auf eure Editionen Pokémon Diamant, Perl oder Platin laden. Wenn ihr es später auf Pokémon HerzGold oder SeelenSilber übertragt, hilft es euch, weitere Pokémon in Johto zu fangen. Wer die neuen Editionen vorbestellt, erhält obendrein exklusive Figuren der seltenen Pokémon Lugia und Ho-Oh gratis dazu.

Dieses Video zu Pokemon Heartgold schon gesehen?
Kommentare anzeigen

Letzte Inhalte zum Spiel

Pokemon-Serie



Pokemon-Serie anzeigen

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Das allererste Castlevania auf Basis der Unreal Engine 4 genießen: Das war der Traum von Entwickler Dejawolfs, do (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Pokémon Goldene Edition - Heartgold

deftim14
94

ABSOLUTE Klasse

von gelöschter User 1

Alle Meinungen