Zocken ohne teure Hardware: OnLive startet in die Beta-Phase

von Maurice Skotschir (14. Januar 2010)

OnLive kennt mittlerweile fast jeder: Der amerikanische Dienst will die Konsolen revolutionieren, indem alle Spiele live über das Internet gezockt werden können. Hierbei verzichtet OnLive auf teure Konsolen-Hardware und setzt auf ein innovatives Konzept: Die Spiele werden in zentralen Serverfarmen berechnet und übers Internet auf eure Bildschirme übermittelt.

Eure Eingaben werden ebenfalls über das Internet übertragen und laufen in den OnLive-Servern zusammen. Um mit dieser neuen Konsole zu spielen, müsst ihr euch keine teure Hardware kaufen, sondern lediglich ein handliches Gerät oder ein kleines Plugin für euren bevorzugten Browser. Die "Micro-Console", wie sie von den Machern genannt wird, wird womöglich sogar kostenfrei an Kunden verteilt. Denn der Service finanziert sich über ein Abo-Modell. OnLive befindet sich momentan in der Beta-Phase und soll noch Anfang dieses Jahres in den USA die Marktreife erlangen. Der Service wird ebenfalls auf dem iPhone funktionieren.

Ein paar Spiele stehen in der Beta-Phase schon zur Verfügung, dies sind unter anderem:

Kommentare anzeigen
Atari am Arm: Mit dieser Smart Watch könnt ihr Klassiker unterwegs zocken

Atari am Arm: Mit dieser Smart Watch könnt ihr Klassiker unterwegs zocken

Die Gameband mit Arcade-Klassiker Pong Gaming-Gigant Atari ist aktuell dabei, die erste Smart Watch mit ausgewiesenem Sp (...) mehr

Weitere News