Crispy Gamer entlässt komplettes Redaktionsteam

von Josef Dietl (24. Januar 2010)

Die Betreiber der amerikanischen Videospiel-Plattform Crispy Gamer haben auf einen Schlag alle Mitarbeiter ihrer Redaktion entlassen. Nach einem Bericht von Joystiq.com habe der Vorstand die Entscheidung getroffen, die Angestellten mit sofortiger Wirkung und ohne Lohnfortzahlung freizustellen. Chris Heldman, Geschäftsführer und Mitbegründer des Unternehmens, kündigte in einer Protest-Reaktion bereits sein laufendes Arbeitsverhältnis.

Erst im vergangenen Monat akquirierte Crispy Gamer das soziale Netzwerk gamerDNA, was dessen Geschäftsführer John Radoff als ersten Schritt der Umsetzung ambitionierter Pläne beschrieb. Besonders expansiv dürften die Pläne angesichts dieses radikalen Einschnittes jedoch nicht gewesen sein.

John Keefer, Mitbegründer der Plattform, verließ das Unternehmen ebenso und kommentierte die Entscheidungen mit dem Bedauern des Verlustes einer alternative Stimme in der Spielebranche.

Kommentare anzeigen
Nintendo Switch verkauft sich zum Start in Japan besser als Sonys PS4

Nintendo Switch verkauft sich zum Start in Japan besser als Sonys PS4

Den erstellten Daten der Marktforschungsgesellschaft Media Create zufolge verkauft sich Nintendo Switch zum Start in Ja (...) mehr

Weitere News