Britischer Politiker: "Killerspiele nehmen Kindern die Unschuld"

von Maurice Skotschir (26. Januar 2010)

In einem Interview hat sich der britische Politiker Iain Duncan Smith negativ über die Auswirkungen brutaler Spiele auf (britische) Kinder geäußert.

Das Gespräch, welches sich unter dem Aufhänger "Macht, Alkohohlmissbrauch und Großbritanniens kaputte Gesellschaft" stattfand, sagte Iain: "Unschuld wird durch Fernsehen und Computerspiele zerstört! Wir sorgen dafür, dass unser Kind die Kindheit verliert und einige Videospiele, wie Grand Theft Auto 4 spielt, das unglaublich brutal ist. Sie sollen eigentlich ab 18 sein, aber niemanden kümmert es, was auf diesem Sticker unten links steht."

Iain Duncan Smith hatte von 2001 bis 2003 den Vorsitz der britischen konservativen Partei inne. Nach einem Misstrauensvotum Ende Oktober 2003 trat er von seinem Posten zurück und ist seit 2005 Unterhausabgeordneter. Er kümmert sich dabei um Probleme, die vor allem die urbanen Regionen Großbritanniens betreffen.

Dieses Video zu GTA 4 schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Grand Theft Auto 4

GTA-Serie



GTA-Serie anzeigen

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Grand Theft Auto 4

Casillias
8

Großer Mist

von Casillias (13) 1

Alle Meinungen