God of War: Kratos hätte eine zarte Elfe sein können

von Frank Bartsch (19. Februar 2010)

Planungsphasen von Spielen und damit verbundenes Brainstorming können sehr interessante Ideen zu Tage bringen. So interessant war auch die Planungsphase vor God of War. Unter anderem kam die Anregung auf, dass der jetzige Protagonist Kratos eine Elfe hätte sein können.

Ken Feldman, Mitglied des Entwicklungsteams vom ersten Teil der Trilogie um den wütenden Spartaner, blickt zurück: "Ich glaube, es dauerte insgesamt anderthalb Jahre, bis wir uns auf Kratos einigten. Es war einfach der Knackpunkt des Spiels, alles baute sich um den Charakter herum auf: Story, Waffen, Gegner. Unsere erste Idee war dabei eine kleine Elfe mit Animationen wie aus einem Disneyfilm."

Als Charaktere kamen auch ein "entflohener Sklave" oder ein "blinder Mönch mit einem Baby im Arm" in Frage. Lead Designer David Jaffe setzte sich aber am Ende durch: "Ich wollte einen Protagonisten erschaffen, der meine Liebe für Action Adventure Filme anspricht. Die griechische Mythologie, Adventures auf dem Artari 2600 und nicht zuletzt Devil May Cry inspirierten mich."

Das Ergebnis ist ein bleicher, wütender und rot bemalter Glatzkopf. Jedenfalls wirkt er um einiges authentischer, wenn er seinen Gegnern den Kopf abreißt, als eine Elfe, die den Zyklopen gegen das Schienbein treten könnte.

Kommentare anzeigen

God of War-Serie



God of War-Serie anzeigen

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News

Meinungen - God of War (2005)

Alle Meinungen