Activision Blizzard sieht Gefahr für World of Warcraft

von Dennis ter Horst (04. März 2010)

Der Publisher des erfolgreichsten MMORPG sieht eine Gefahr für die weitere Erhaltung von World of Warcraft. Die aktuelle Entwicklung des Gamingmarkts könnte sich sehr negativ auf Spiele dieser Art auswirken, befürchtet er.

Dazu ließ Activision Blizzard ebenfalls verlauten, dass er mit vielen Konkurrenten zu kämpfen habe, die andere Formen interaktiver Unterhaltung anbieten. Dazu gehörten Casual-Games in Form von iPhone-Anwendungen, andere Handy-Spiele sowie Titel, die auf Social-Networking-Sites entwickelt und angeboten werden. Wenn sich solche Spiele weiterentwickelten, mehr angeboten würden und das Internet sich ebenfalls noch weiterentwickle, bestehe Gefahr für plattformbasierte Software. Die Verkaufszahlen der Konsolen- und Handheld-Produkte würden dementsprechend sinken. Würden neue Fortschritte bei Online-Games erreicht werden, könnten Spiele wie World of Warcraft als überflüssig dargestellt werden, so Activision Blizzard.

Dieses Video zu WoW schon gesehen?

Hat dir "Activision Blizzard sieht Gefahr für World of Warcraft von Dennis ter Horst" gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

World of Warcraft

World of Warcraft-Serie



World of Warcraft-Serie anzeigen

Skull and Bones: Bewusst gegen eine Verbindung zur "Assassin's Creed"-Reihe entschieden

Skull and Bones: Bewusst gegen eine Verbindung zur "Assassin's Creed"-Reihe entschieden

Auf der E3 2017 hat Ubisoft mit Skull and Bones eine neue Marke angekündigt, die auf den ersten und zweiten Blick (...) mehr

Weitere News