Electronic Arts: "Wir sind enttäuscht von Activision und Infinity Ward"

von Maurice Skotschir (11. März 2010)

Electronic Arts CFO John Schappert zeigt sich von dem Rechtsstreit zwischen Activision und den ehemaligen Vorsitzenden von Infinity Ward, Jason West und Vince Zampella, sehr enttäuscht.

Wir wir bereits berichteten, streiten sich die beiden Fraktionen seit mehreren Tagen um die Kündigung der beiden Ex-Chefs West und Zampella. Ein weiterer Grund für den Konflikt soll ein bevorstehender Wechsel von West und Zampella zu EA sein. Für diesen neuen Grund sucht Activision derzeit noch intern nach Dokumenten, die diesen Plan belegen sollen.

Schappert sagte dazu: "Herr Zampella und Herr West sind von der menschlichen Seite her zwei großartige Männer, die ich persönlich kennengelernt habe. Sie haben in der Vergangenheit großartige Dinge geleistet. Meiner Meinung nach gehören die beiden zu den kreativsten Köpfen weit und breit. Aber wenn ich daran denke, dass sie ihre Zukunft mit Gerichtsprozessen und Anwälten verbringen, anstatt an neuen großartigen Dingen oder Spielen zu arbeiten, ist das kein Gewinn für sie oder die gesamte Branche."

Kommentare anzeigen
Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News