Nintendo: "Motion Control ist nicht innovativ"

von Frank Bartsch (15. März 2010)

Nachdem Sony letzte Woche ihre Motion Control, genannt Move, vorgestellt hat, reagiert Nintendo entsprechend. Ein Rundumschlag gegen Sony's Move und Project Natal von Microsoft ist das Ergebnis.

"Ich glaube, uns wäre es ziemlich peinlich, wenn wir in der Situation unserer Konkurrenz wären," erklärte der Präsident von Nintendo Amerika, Reggie Fils-Aime, gegenüber unseren Kollegen von kotaku. In seinen Augen sind die Bewegungscontroller von Sony und Microsoft keine wirklichen Innovationen sondern eher Kopien der Steuerung der Wii. Er fügt hinzu: "Alles, was ich bisher sagen kann ist, dass wir etwas Innovatives bringen werden. Wir werden etwas neues erfinden. Etwas worüber die Branche und die Kunden sehr erstaunt sein werden."

Angesprochen auf die Weiterentwicklung der Wii gab er Preis, dass es nicht das Ziel sein wird, die Grafik auf HD-Niveau zu pushen : "Eine Überarbeitung der Grafik ist für uns keine Herausforderung. Wir wollen ein ganz neues Erlebnis für die nächste Generation erschaffen." Trotzdem stellte er klar, dass noch keine Nachfolge der Wii zur Debatte bei Nintendo stünde. Erst wenn die Bosse aus Japan die Notwendigkeit für neue Projekte sehen, würde Nintendo ihre Energie in neue Projekte stecken.

Kommentare anzeigen
Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News