Eidos Ungarn wird dicht gemacht

von Redaktioneller Mitarbeiter (20. April 2010)

Square Enix hat Eidos Ungarn geschlossen. Nach dem der japanische Publisher letztes Jahr Eidos samt aller Studios übernahm, wurde nun das Studio der Battlestations - Pacific-Macher geschlossen. Gegenüber Delevop äußerste sich Square Enix Europe-Chef Phil Rogers zur Schließung wie folgt: "Die Entscheidung wurde schon im vergangenen Oktober getroffen und ist letztendlich das Resultat unserer breit angelegten Strategie, uns auf Spiele zu konzentrieren, mit denen entweder Neuland erkundet wird, oder die die besten in ihrem Bereich sind."

Allerdings sei es schwierig, im RTS-Bereich entweder Neuland zu erkunden oder die Besten zu sein, so Rogers.*"Wir waren zufrieden mit Eidos Hungary, aber ich glaube, uns wurde klar, dass es wirklich schwierig sein würde, im RTS-Genre Neuland zu erschließen oder der Beste zu sein. Das war etwas, was wir kaum schaffen konnten. Nachdem wir all das abgewägt hatten, entschieden wir uns, uns auf auf andere Sachen zu konzentrieren und die Battlestations-Marke und Eidos Hungary nicht fortzuführen."*

Dieses Video zu Battlestations Midway schon gesehen?

Hat dir "Eidos Ungarn wird dicht gemacht von Redaktioneller Mitarbeiter" gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Battlestations Midway
Ghost Recon - Wildlands: Open Beta für PvP-Modus angekündigt

Ghost Recon - Wildlands: Open Beta für PvP-Modus angekündigt

Im Rahmen einer Pressemitteilung kündigt Publisher Ubisoft an, dass es einen Beta-Test zum PvP-Modus Ghost War in (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Battlestations Midway

Lightning--
92

Super Spiel!

von gelöschter User

Alle Meinungen