Activision: "Preis für Stimulus-DLC war ein Fehler"

von Redaktioneller Mitarbeiter (23. April 2010)

Über Facebook hat Activisions Dan Amrich über das kürzlich erschienene Stimulus-Mappack von Call of Duty - Modern Warfare 2 gesprochen. Activision geriert heftig unter Kritik, da der Preis von 15 Euro für fünf neue Karten viel zu hoch sei. Amrich bestätigt dies: "Ich denke, der Preis für den Downloadcontent von 15 US-Dollar war ein Fehler." Amrich versuchte einen so hohen Preis zu umgehen, in dem er "alternative Vorschläge machte". Er erhielt jedoch zu spät die Möglichkeit, solche Vorschläge zu äußern: "Als ich mir aber dessen bewusst war, war es zu spät und die Leute interessierten sich nicht mehr für meine Meinung." Der Preis sei "ein voller Erfolg" gewesen, sodass Activision nun denken könnte, den Leuten sei ein Mappack so viel Geld wert, so Amrich. Ein alternativer Lösungsvorschlag war zum Beispiel, die drei neuen Karten für 10 US-Dollar anzubieten, während die beiden überarbeiteten Karten kostenlos zum Download bereitstehen.

Das Stimulus-Mappack hat sich bereits weit über 2,5 Milionen Mal verkauft.

Dieses Video zu Modern Warfare 2 schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Call of Duty - Modern Warfare 2

Call of Duty-Serie



Call of Duty-Serie anzeigen

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News