Square Enix und Eidos: Mehr Kooperation zwischen West und Fern-Ost

von Frank Bartsch (28. April 2010)

Square Enix will die Erfahrungen seines Studios Eidos stärker für den asiatischen Markt nutzen. Dort gründete der Publisher vor kurzem ein neues Entwicklungs-Team, das Spiele wie Kane & Lynch 2 - Dog Days, Singularity oder Just Cause 2 für japanische Konsolen anpassen soll.

"Ich glaube, dass künftig eine verstärkte Zusammenarbeit zwischen beiden Studios nötig ist", gab Yoichi Wada, CEO von Square Enix, bekannt. "Eidos Montreal und Square Enix arbeiteten für den Trailer von Deus Ex 3 zusammen. Derzeit sind wir aber jeweils zu stark in eigene Entwicklungsarbeiten eingespannt."

Eidos, das schon seit einem Jahr zur Unternehmensgruppe von Square Enix gehört, soll verstärkt mit dem japanischen Studio von Square Enix zusammenarbeiten. "Wir [Square Enix, Anm. d. Red.] konzentrierten uns bis zum letzten Jahr sehr stark auf den japanischen Markt", bekennt Wada. "Aber wir wollen eine große Vielfalt von Spielen anbieten, um die Auswahl für unsere Käufer nicht zu beschränken. Wir möchten daher Entwickler aus verschiedenen Ländern in unsere Arbeit einbeziehen."

Batman Arkham Asylum war ein erfolgreiches Beispiel für die Kooperation von Square Enix mit seinen westlichen Kollegen von Eidos.

Dieses Video zu Arkham Asylum schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Batman - Arkham Asylum

Batman-Serie



Batman-Serie anzeigen

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Batman - Arkham Asylum

Alle Meinungen