Nerd in Action: Heiratsantrag per Videospiel

von Frank Bartsch (28. April 2010)

Einen Antrag der besonderen Art hat Game Designer Anders Howard seiner Freundin gemacht. Per Videospiel fragte er sie, ob sie ihn heiraten würde. Die verblüffte Verlobte sagte glücklicherweise "Ja".

Da wird selbst Kai Pflaume blass: Ein Videospiel, in dem die zukünftige Braut und ihr zukünftiger Bräutigam die Protagonisten sind, diente einem Heiratsantrag. Was zuerst als einfaches Aufsammeln von Gegenständen beginnt, mündet in einer baldigen Hochzeit. Mit der Zeit findet Howards Freundin unter den Gegenständen auch einen Ring. Das Spiel endet dann an dieser Stelle. Doch es endet nicht für die überraschte Freundin, denn Howard vollzieht danach den Kniefall im echten Leben.

Kommentare anzeigen
Nach mageren Umsatzzahlen: Gamestop schließt weltweit 150 Filialen

Nach mageren Umsatzzahlen: Gamestop schließt weltweit 150 Filialen

Der Finanzbericht des abgelaufenenen Geschäftsjahres der Handelskette Gamestop liegt vor. Da die Geschäftszah (...) mehr

Weitere News