Deutscher Kulturrat: "Computerspiele sind Kulturgut"

von Frank Bartsch (29. April 2010)

Heute wird der deutsche Computerspielpreis in Berlin verliehen und sämtliche Beteiligten sind positiver Stimmung. Auch der Oberbürgermeister Berlins, Klaus Wowereit, hat sich positiv über die Gamesbranche geäußert.

Das öffentliche Ansehen von Games scheint sich langsam aber sicher zu wandeln. Im Vorfeld der Verleihung des deutschen Computerspielpreises erklärte Wowereit: "Games sind große Kunst und damit ein Kulturgut des 21. Jahrhunderts." Er betonte auch den wichtigen wirtschaftlichen Faktor der Gamesbranche, denn in der Hauptstadt sind 130 Unternehmen im Joypad-Universum tätig. Auch der deutsche Kulturrat begrüßte die Veranstaltung und damit die Auszeichnung pädagogisch wertvoller Spiele. "Computerspiele sind Kulturgut", so der Geschäftsführer des Dachverbandes, Olaf Zimmermann."Diese Aussage wird heute im Kulturbereich von niemandem mehr ernsthaft bestritten."

Bemerkenswert ist, dass unter den nominierten Spielen auch nicht ganz unblutige Toptitel wie Uncharted 2 - Among Thieves oder Dragon Age sind.

Dieses Video zu Dragon Age schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Dragon Age

Dragon Age-Serie



Dragon Age-Serie anzeigen

Fallout 4 und Skyrim: Täglich spielen noch Millionen Käufer

Fallout 4 und Skyrim: Täglich spielen noch Millionen Käufer

Fallout 4 hat bald anderthalb Jahre auf den Buckel, bei The Elder Scrolls 5 - Skyrim werden es dieses Jahr sogar schon (...) mehr

Weitere News