Splinter Cell-Designer verlässt Ubisoft

von Frank Bartsch (04. Mai 2010)

Clint Hocking, der hinter der Splinter-Cell-Serie und auch Far Cry 2 steckt, verlässt nach neun Jahren seinen Arbeitgeber Ubisoft auf eigenen Wunsch.

"Ich bin zu bequem, zu zufrieden und ich weiß wo das für mich enden könnte", gibt Hocking bekannt, "möglicherweise gehe ich das erste Mal in meinem Leben einen Schritt vorwärts." Trotz seiner Kündigung findet er nur gute Worte für den Publisher und beschreibt seine Arbeitssituation als "sehr glücklich." Er möchte sich letzten Endes weiter entwickeln, weiß aber, dass es nicht leicht sein wird, zumal er sich gerade bei Ubisoft etablierte: "Die Chancen, dass ich wieder soviel Glück habe wie in der letzten Zeit, stehen ungefähr 10.000 zu eins. Trotzdem hoffe ich, dass meine Einstellung und meine Fähigkeiten mir helfen werden. In diesem Zusammenhang finde ich dann auch heraus wie richtig oder falsch meine jetzige Entscheidung ist."

Wir hoffen aber, dass seine Kreativität weiterhin gut ankommt in der Branche.

Dieses Video zu Splinter Cell Conviction schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Splinter Cell - Conviction

Splinter Cell-Serie



Splinter Cell-Serie anzeigen

Bau-Simulator 2: Baggern und Straßen bauen im mobilen Format

Bau-Simulator 2: Baggern und Straßen bauen im mobilen Format

Ob baggern, Kräne steuern, Beton gießen oder Straßen asphaltieren: Im Bau-Simulator 2 von Astragon f&u (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Splinter Cell - Conviction

Cuccus
84

Gelungenes Spiel

von gelöschter User

Alle Meinungen