Keine minderwertigen Wii-Umsetzungen für Move

von Redaktioneller Mitarbeiter (25. Mai 2010)

In einem Interview hat Sonys Rob Dyer über schlampige Wii-Umsetzungen für die neue Bewegungssteuerung Move gesprochen. Da Move in seinem Prinzip der Wii-Steuerung sehr gleicht, macht sich die Befürchtung breit, dass viele Entwickler ihre Spiele auch für Move kombatibel machen, um noch mehr Geld zu verdienen. Dies wird Sony aber nicht zulassen, so Dyer. Auf der Wii seien viele minderwertige Spiele erschienen, da einige Genres einfach nicht mit dieser Steuerung funktionieren und sowas möchte man bei Move vermeiden. Sony möchte bereits im Vorfeld mit Entwicklern sprechen und Feedback abgeben, ob Projekte und Genres mit Move funktionieren können.

Kommentare anzeigen
Nach Hasstiraden über soziale Netzwerke: Entwickler spenden Geld

Nach Hasstiraden über soziale Netzwerke: Entwickler spenden Geld

In den vergangenen Tagen zeigten sich Zocker über soziale Netzwerke nicht von ihrer besten Seite. Nach Hasstiraden (...) mehr

Weitere News