Sony setzt auf duales Vertriebsmodell

von Redaktioneller Mitarbeiter (27. Mai 2010)

Im offiziellen Forum von Sony hat sich SCEE-Präsident Andrew House über die Zukunft der Playstation 3 und Playstation Portable geäußert. So wolle man weiterhin auf digitale Vertriebsmöglichkeiten setzen, wie es schon intensiv bei der PSPGo getan wurde - hier könnt ihr nur Spiele über Sonys Online-Plattform erwerben. Allerdings war die Neuauflage der PSP alles andere als ein Erfolg und verkaufte sich nur mäßig - dennoch sei der digitale Vertrieb von Spielen für die Community sehr reizvoll, so House. Und auch für die Playstation 3 wird Sony vermehrt auf Downloads über den Playstation Store setzen. House betonte jedoch, dass der Vertrieb mit herkömmlichen Blu-rays und UMDs in Zukunft nicht vernachlässigt wird - man wolle auf ein duales Vertriebsmodell setzen, dass die normalen Discs mit digitalem Vertrieb verbindet.

Ob das bei dem offensichtlichem Scheitern der PSPGo eine gute Idee ist, bleibt abzuwarten.

Kommentare anzeigen
Super Mario Run: Verkäufe offiziell hinter Nintendos Erwartungen zurückgeblieben

Super Mario Run: Verkäufe offiziell hinter Nintendos Erwartungen zurückgeblieben

Nintendos Chef Tatsumi Kimishima hat gestanden, dass die Verkäufe des Smartphone-Spiels Super Mario Run klar hinte (...) mehr

Weitere News