Nintendo: "Wir möchten nicht, dass Zelda leichter wird"

von Redaktioneller Mitarbeiter (24. Juni 2010)

Bereits vor einiger Zeit hat Miyamoto über The Legend of Zelda - Skyward Sword gesprochen und dabei gesagt, dass das neue Zelda leicht werden soll. Dies stellt Nintendos Eiji Aonuma jetzt allerdings richtig: "Als Mr. Miyamoto 'leicht' gesagt hat, meinte er damit nicht den leichten Schwierigkeitsgrad. Er meinte benutzerfreundlich - das sind die Tücken der Sprache hier." Das Spiel sei zugänglich und man wisse, wie man die Dinge im Spiel zu tun hat, so Aonuma. Dennoch wird das Spiel nicht unbedingt leicht werden: "Ihr werdet da auf eine ganze Reihe von Rätseln und Puzzlen stoßen, und es mag schwierig sein, ihre Bedeutung herauszufinden, aber es ist nicht so schwierig sie zusammen zu setzen."

Aonuma möchte nicht, dass Zelda vom Schwierigkeitsgrad her leichter wird. Im Gegenteil: "Ich möchte Zelda nicht einfacher machen. Einfach ist für mich nicht gleichbedeutend mit Spaß. Ich möchte Puzzle haben, über die die Leute nachdenken müssen. Wenn sie das Puzzle dann lösen, kommt ein Gefühl der Errungenschaft auf. Wenn das Spiel zu einfach ist, haben diese Errungenschaften keinerlei Wert", heißt es im Interview.

Skyward Sword wird Anfang 2011 exklusiv für die Wii erscheinen.

Dieses Video zu Zelda Skyward Sword schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

The Legend of Zelda - Skyward Sword

Zelda-Serie



Zelda-Serie anzeigen

Fire Emblem: Neue "Nintendo Direct"-Ausgabe heute ab 23:00 Uhr

Fire Emblem: Neue "Nintendo Direct"-Ausgabe heute ab 23:00 Uhr

Die große Switch-Präsentation ist erst wenige Tage alt, da legt Nintendo schon heute Abend nach: Sowohl Nint (...) mehr

Weitere News