Die Zeit beherrschen: Singularity ab heute im Handel

von Dennis ter Horst (29. Juni 2010)

Ab heute könnt ihr Singularity der Zeit ordentlich dazwischen funken. Der Ego-Shooter erscheint für die Xbox 360, PS3 und den PC.

Als russischer Pilot Nate Renko verschleppt es euch auf die geheimnisvolle Inselbasis Katorga-12, in der seltsame Geschehnisse immer mehr zur Tagesordnung werden. Während ein Riss im Raum-Zeit-Gefüge euch zum Beispiel zwischen der Gegenwart und dem Jahr 1955 hin- und herspringen lässt, steht euch jegliche Art von Lebewesen auf der Insel als feindselig gegenüber. Neben altbekannten Handfeuerwaffen bietet Singularity aber auch eine Neuheit: Den Zeitmanipulierer. Mit dieser feinen Gerätschaft könnt ihr Menschen, Tiere, Pflanzen und auch Gegenstände entweder altern oder jünger werden lassen. Werdet ihr also von mehreren Gegnern bedrängt, könnt ihr sie ganz einfach in Babys oder alte Greise verwandeln. Auch alte Felsbrocken, die den Weg versperren, könnt ihr regelrecht zu Staub altern lassen. Auch die Schwerkraft kann mit dem Zeitmanipulierer aufgehoben werden.

Neben dem Singleplayer bietet Singularity aber auch einen Multiplayer. In diesem werden mehrere Teams gebildet, die jeweils unterschiedliche Fähigkeiten erhalten. Gemeinsam müsst ihr euch gefährlichen Kreaturen stellen, die auf Katorga-12 ihr Unwesen treiben.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Singularity
Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Jetzt schafft es der E-Sport sogar auf die große Leinwand. Wie das US-Magazin Variety berichtet, soll Schauspiele (...) mehr

Weitere News