Fable 2 hatte 61.000 Fehler - Fable 3 wird aber besser

von Frank Bartsch (19. Juli 2010)

Entwicklerlegende und Lionhead-Chef Peter Molyneux gesteht bei Fable 2 signifikante Bugs ein, verspricht aber Besserung bei Fable 3. Mehr Dramatik und ein größerer Funktionsumfang werden den dritten Teil von Fable abrunden.

"Lasst uns ehrlich sein, es waren einige fürchterlich chaotische Dinge dabei", so Molyneux auf der Entwicklermesse Develop. "Wir mussten uns am Ende beeilen, und hatten diese schlimme Phase, in der wir von 'Die Welt sieht schön aus mit diesen ganzen Features' hin zu weniger Schönheit und weniger Features gehen mussten, weil wir so viele Bugs hatten." Trotzdem fand die Qualitätssicherung von Microsoft satte 61.000 Fehler im Spiel. Zur Fehlerbeseitung mussten dann viele Features schlichtweg entfernt werden. Aber es gab auch Funktionen, die kaum genutzt wurden. Molyneux dazu: "Es gab Features, die die Leute überhaupt nicht oder nur einmal ausprobiert haben. Ein großartiges Beispiel sind die Hochzeiten. Es bedeutete gar nichts, es fügte dem Spiel nichts hinzu."

Für Fable 3 versprach Molyneux aber Besserung und möchte Dramatik, Funktionsumfang und weniger Bugs haben. Das Spiel wird am 26. Oktober für PC und Xbox 360 erscheinen.

Dieses Video zu Fable 2 schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Fable 2

Fable-Serie



Fable-Serie anzeigen

Disgaea 5: Erscheint als Komplettversion für Nintendo Switch

Disgaea 5: Erscheint als Komplettversion für Nintendo Switch

Japanisches Rollenspielfutter für unterwegs oder für zu Hause: NIS America veröffentlicht voraussichtlic (...) mehr

Weitere News