Multiplayer gegen Cash? Was plant Activision?

von Frank Bartsch (20. Juli 2010)

Analyst Michael Pachter hat erst kürzlich angeregt, dass Multiplayer-Gefechte kostenpflichtig sein sollten. Scheinbar denkt Activision auch schon daran und werkelt bereits an ersten Umsetzungen dafür.

Ein Spieler wollte zusammen mit einem Freund Call of Duty - Modern Warfare 2 zocken. Beim Anmelden im Netzwerk seiner Xbox 360 poppte plötzlich eine Eingabemaske auf. Der Shooter-Fan berichtet: "Ich wollte zusammen mit einem Freund Modern Warfare 2 spielen und dabei erschien plötzlich diese Eingabemaske. Die Überschrift zeigte deutlich 'Modern Warfare Membersh...', was natürlich 'Mitgliedschaft' bedeutet. Weiter unten gab es dann eine Möglichkeit MS-Points hinzuzufügen. Je nach Menge konnte die Dauer der Migliedschaft bestimmt werden."

Nach dieser Meldung kamen auch die Offiziellen von Activision zu Wort. "Um es klarzustellen, niemand muss und wird bezahlen um den Multiplayer von CoD zu spielen", twitterte Infinity Wards Community Manager Robert Bowling. Auch Treyarch stieg in das Dementi ein: "Nein, ihr müsst nicht zahlen um zu spielen. Das gilt auch für Call of Duty - Black Ops. Das Gerücht ist somit Quatsch."

Dieses Video zu Modern Warfare 2 schon gesehen?
Kommentare anzeigen

Call of Duty-Serie



Call of Duty-Serie anzeigen

Nach Hasstiraden über soziale Netzwerke: Entwickler spenden Geld

Nach Hasstiraden über soziale Netzwerke: Entwickler spenden Geld

In den vergangenen Tagen zeigten sich Zocker über soziale Netzwerke nicht von ihrer besten Seite. Nach Hasstiraden (...) mehr

Weitere News