Disney goes Social Games

von Frank Bartsch (28. Juli 2010)

Immer mehr Publisher möchten vom lukrativen Markt der Social Games profitieren. Aktuell steigt Disney mit einem Multi-Millionen-Deal in diesen rasant wachsenden Markt ein.

Der Micky-Maus-Konzern hat das Social Games-Entwicklungsstudio Playdom für knapp 563 Miilionen Dollar erworben. Playdom wird als Nummer vier hinter Zynga und anderen Vertretern auf Facebook gesehen. Immerhin 42 Millionen aktive Spieler nutzen die Angebote von Playdom monatlich. Die Leitung der neuen Sparte wird EAs ehemaliger COO John Pleasants übernehmen.

EA kaufte bereits Ende 2009 Playfish und setzte so den Fuß in die Social Games-Tür. Derzeit werkeln sie an einem Online-Spiel rund um den Fußball.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen
Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

WilianZilv / gamebanana.com Der Modder WilianZilv hat siverse Charakter-Skins für die inoffizielle Emulator-Version (...) mehr

Weitere News