Disney Interactive schreibt schwarze Zahlen

von Frank Bartsch (11. August 2010)

Der Aktienkurs von Disney sieht gut aus. Vor allem durch Toy Story 3 und Split / Second - Velocity sind positive Zahlen dabei herausgekommen.

Der Unterhaltungskonzern steigerte seinen Umsatz im abgelaufenen Quartal um 16 Prozent auf 10 Milliarden Dollar. Neben der Filmsparte glänzte dabei vor allem die Spielesparte des Konzerns. Während im letzten Quartal noch Verluste eingesteckt werden mussten, kann Disney unter'm Strich nun 1,3 Milliarden Dollar Gewinn aufweisen. Konzernchef Robert Iger sprach am Dienstag von starken Zahlen. Die Börsianer sahen das genauso und ließen die Aktie um 2 Prozent steigen.

Künftig weitet das Unternehmen durch Zukäufe von Playdom und Tapulous das Gamesgeschäft auch auf den mobilen und Social-Markt aus.

Hat dir "Disney Interactive schreibt schwarze Zahlen von Frank Bartsch" gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Split / Second - Velocity
Skull and Bones: Bewusst gegen eine Verbindung zur "Assassin's Creed"-Reihe entschieden

Skull and Bones: Bewusst gegen eine Verbindung zur "Assassin's Creed"-Reihe entschieden

Auf der E3 2017 hat Ubisoft mit Skull and Bones eine neue Marke angekündigt, die auf den ersten und zweiten Blick (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Split / Second - Velocity

RAZOR2
76

Gut

von RAZOR2

Alle Meinungen