EA-Insider: "Old Republic wird einer der größten MMO-Fehlschläge"

von Frank Bartsch (14. Oktober 2010)

Mit einem eigenen Blog packt ein Angestellter bei Electronic Arts aus und klagt das Management an. Der bald von einer kommenden Entlassungswelle betroffene Mitarbeiter erklärt, warum Warhammer Online - Age of Reckoning und Star Wars - The Old Republic Flops sind.

Der angebliche Angestellte gehört im EA-Konzern zu dem Entwicklungsstudio BioWare Mythic und lässt scheinbar seinem Frust freien Lauf. Neben der allgemeinen Kritik der Firmenkultur und dem Aufzeigen von Managementfehlern enthüllt "EA Louse" auch pikante Details. Paul Barnett, ein Urgestein der Branche, soll angeblich an einem Ultima-Spiel für Facebook arbeiten. Zu der Neuentwicklung hat der Blogger nur zu sagen :"Zu dumm, dass es wirklich schlecht ist".

Der Rundumschlag richtet sich auch gegen das kommende Onlinespiel Star Wars - The Old Republic. Wörtlich heißt es: "Sie haben mehr Geld in Star Wars: The Old Republic investiert als James Cameron in Avatar. Mehr als 300 Mio. Dollar. Und wisst ihr, worauf sie am meisten stolz sind? Jetzt kommt der Hammer. Die sind besonders stolz wegen des Sounds. Ernsthaft. Die Installation ist 20 GB groß, das meiste davon ist die Sprache. Das ist das Beste, was sie zu bieten haben. Der Rest des Spiels ist ein Witz. [...] Old Republic wird einer der größten Fehlschläge in der MMO-Historie von EA. Ungefähr vergleichbar mit Sims Online."

Das Gelästere geht dann auch in Richtung Warhammer Online. So seien die Projektleiter eher repräsentativ gewesen, statt entscheidungsfreudig. Der Blog bezeichnet das Management als "Ja-Sager" und daher "wenig kreativ".

Es ist fragwürdig, wie viel Frust und wie viel Wahrheit in den Aussagen steckt. Wir dürfen aber auf eine Reaktion von Electronic Arts und BioWare gespannt sein.

Kommentare anzeigen

Letzte Inhalte zum Spiel

Ultima-Serie



Ultima-Serie anzeigen

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Das südkoreanische Parlament hat eine Gesetzesänderung erlassen, welche die Entwicklung und den Vertrieb von (...) mehr

Weitere News