Standort Deutschland: Gamesbranche weiterhin vernachlässigt

von Frank Bartsch (18. Oktober 2010)

Die Topspiele für eure Konsolen und PCs werden in der Regel in den USA, Kanada, Asien oder auch Frankreich entwickelt. Deutsche Entwicklungsstudios bringen eher selten Blockbuster-Titel heraus. Eine Ursache dafür ist die schlechte Förderung der deutschen Gamesbranche. Im internationalen Vergleich fördert der deutsche Staat Ideen für Konsolen und PCs noch zu wenig.

"Um sich international mit einem Videospiel durchsetzen zu können, sind zum Teil Investitionen im zweistelligen Millionenbereich erforderlich", erörtert BIU-Geschäftsführer Olaf Wolters die finanzielle Situation vieler deutscher Games-Unternehmen. "Vor allem kleinere Entwicklerstudios und Start-ups können solche Budgets häufig nicht aus eigener Kraft stemmen." Der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V. (BIU) kritisiert vor allem, dass die Filmindustrie starke Fördersummen erhält, während die Gamesbranche in die Röhre schaut.

Medienexperten sind sich einig: Längst zählen auch Computetspiele zum Kulturgut und sind daher förderfähig. Immerhin steht die Leistung eines Spieleproduzenten der eines Dramaturgen, Bühnenbildner oder auch Regisseur in nichts nach. Auch wirtschaftlich ist der Spielemarkt in Deutschland mit einem Gesamtvolumen von 1,8 Milliarden Euro im laufenden Jahr nicht zu unterschätzen. Die Unterhaltungsmedien Musik, Kino und DVD reihen sich erst nach den Videospielen ein.

Die fehlenden Finanzspritzen führen laut BIU dazu, dass Deutschland im boomenden Browser- und Onlinemarkt stetig an Marktanteil verliert. Nicht immer sind direkte Subventionen nötig. Kanada siedelt beispielsweise durch Steuererleichterungen vielfältige Entwicklungsstudios im eigenen Land an.

Kommentare anzeigen
The Legend of Zelda: Nintendo hatte Pläne für The Wind Waker 2

The Legend of Zelda: Nintendo hatte Pläne für The Wind Waker 2

Laut dem Nintendo-Grafiker Satoru Takizawa hätte es beinahe nie ein The Legend of Zelda - Twilight Princess gegebe (...) mehr

Weitere News