EA: "Medal of Honor entspricht nicht unseren Erwartungen"

von Frank Bartsch (03. November 2010)

Medal of Honor traf nicht die Erwartungen von EA. Trotz recht passabler Verkaufszahlen zeigt sich der Konzern wenig glücklich über den hauseigenen Shooter.

"Medal of Honor entspricht nicht unseren Erwartungen. Um in diesem Markt erfolgreich zu sein, brauchen wir ein Spiel, das wirklich stark ist. Medal of Honor wurde kritischer bewertet als es das Spiel verdient hat. Das Spiel ist besser, als es die Beurteilungen erwarten lassen", erklärt EAs Vizepräsident Patrick Soderlund. Vor allem das Szenario rund um den Afghanistan-Konflikt wurde, neben technischer Schwächen, durchwachsen beurteilt.

Trotzdem zeigt sich Soderlund stolz: "Ich bin dennoch stolz auf das Spiel und die Leistung des Teams. Ich glaube, dass der Markt gewisse Vorstellungen vom Spiel hatte. Wir müssen versuchen den Markt davon zu überzeugen, dass wir etwas machen können, was bei den Leuten besser ankommt. Ich behaupte nicht, dass Medal of Honor versagt hat, es ist ein erfolgreicher Reboot der Marke." EAs Vize verspricht abschließend: "Wir werden in Zukunft stärker sein."

Unser Urteil über Medal of Honor gibt es hier.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Medal of Honor

Medal of Honor-Serie



Medal of Honor-Serie anzeigen

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News