Harmonix: Rock Band-Entwickler steht zum Verkauf

von Frank Bartsch (12. November 2010)

Rock Band 3 verkauft sich nicht wie erwartet. Viacom möchte die Verluste nicht hinnehmen und stellt das Entwicklungsstudio Harmonix nun zum Verkauf.

Mit saftigen 65 Millionen Dollar Verlust ist das Rock Band-Entwicklungsstudio Harmonix für den Inhaber Viacom nicht mehr rentabel. Viacom strebt daher eine Trennung an. Mit Dance Central hat Harmonix noch ein As in petto, dessen Verkaufszahlen aber erst mal überzeugen müssen.

Alex Rigopulos von Harmonix hält auch an den Rhytmus-Spielen fest : "Ich bin absolut davon überzeugt, dass Rhytmus-Spiele noch längst nicht ihren Höhepunkt erreicht haben." Rigopolus muss aber künftig seine Erwartungen ohne Viacom umsetzen. Von deren Seite steht der Verkauf nämlich definitiv fest. "Wir gehen davon aus, dass der Verkauf schnell über die Bühne geht. Wir geben die Details nach Abschluss des Deals bekannt." Interessenten für Harmonix sind bislang noch nicht bekannt.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Rock Band 3

Rockband-Serie



Rockband-Serie anzeigen

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Rock Band 3

Alle Meinungen