Wii-Nachfolger: Nintendo grenzt Veröffentlichungs-Zeitraum ein

von Frank Bartsch (15. November 2010)

Ein möglicher Nachfolger für die Wii steht bei Nintendo zwar zur Debatte, doch muss sich die jetzige Generation noch weiter einige Zeit verkaufen. Reggie Fils-Aime, Chef von Nintendo Amerika, sieht frühestens 2012 eine neue Konsole des japanischen Herstellers am Markt.

"Sobald wir Verkaufszahlen von 45 Millionen in den USA erreichen, können wir uns über eine nächste Konsolengeneration unterhalten", so der Manager auf einer New Yorker Konferenz. Nintendos Wii seit Ende 2006 erhältlich und hat sich seitdem über 30 Millionen Mal verkauft. Demnach fehlen noch rund 15 Millionen verkaufte Einheiten, damit ein Wii-Nachfolger konkret wird. Dieser Rechnung zufolge und bei konstantem Verkaufserfolg von Nintendos weißer Kiste ist die Zeit für einen Nachfolger frühestens in zwei Jahren reif.

Die von Nintendo vorgelegten Statistiken beweisen zudem die Vormachtstellung in den USA. Der Handheld Nintendo DS und die Wii verweisen die PS3, Xbox 360 und PSP nach Verkaufszahlen auf die Ränge 3, 4 und 5.

Kommentare anzeigen
Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Das allererste Castlevania auf Basis der Unreal Engine 4 genießen: Das war der Traum von Entwickler Dejawolfs, do (...) mehr

Weitere News