Guitar Hero: Axl Rose verklagt Activision

von Frank Bartsch (24. November 2010)

Der Sänger der amerikanischen Rockband Guns 'N Roses hat Activision auf Schadenersatz in Höhe von 20 Millionen Dollar verklagt. Nach seiner Einschätzung verstieß der Auftritt von Slash in Guitar Hero 3 gegen die Interessen der Band.

In Guitar Hero 3 hatte Slash einen Auftritt mit dem Song "Welcome to the Jungle". Das geht Axl Rose aber gegen den Strich. Rose und Slash waren in den 90ern Mitglieder der Band Guns 'N Roses. Nach einem Streit existiert die Band weiterhin, von der Originalbesetzung ist aber lediglich Axl Rose übrig geblieben. In 2007 gab Rose den Song "Welcome to the Jungle" für Guitar Hero 3 unter der Bedingung, dass "*keine Bilder, Avatare oder anderes Material mit der früheren Band in Beziehung gebracht werden können*" frei.

Slash hatte aber in Verbindung mit dem Song als einziges ehemaliges Bandmitglied einen Auftritt in dem Spiel. Nun müssen die Gerichte entscheiden.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Guitar Hero 3

Guitar Hero-Serie



Guitar Hero-Serie anzeigen

Das erscheint in Kalenderwoche 38

Das erscheint in Kalenderwoche 38

In der nächsten Woche steht eine Veröffentlichung bevor, die viele Fußball-Fans wahrscheinlich nicht me (...) mehr

Weitere News