Microsoft stellt sich gegen Sexspiele für Kinect

von Timo Burmeister (21. Dezember 2010)

Microsoft hat angekündigt, dass sie Sexspiele, die für Kinect entwickelt werden, von der Xbox 360 fernhalten werden. Der Grund für diese Stellungnahme ist das Studio ThriXXX, die schon lange an Sexspielen arbeiten und auch ein neues Sexspiel auf den Markt bringen wollten, das man mit Kinect steuern kann. Diese haben sogar ein Video auf Youtube hochgeladen, das Einblicke in das Spiel bieten soll. Das Video ist allerdings schon entfernt worden.

Verwunderlich ist es nicht, dass Microsoft dagegen vorgeht, schließlich ist Kinect besonders für Kinder und Familien gedacht.

Kommentare anzeigen
Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Jetzt schafft es der E-Sport sogar auf die große Leinwand. Wie das US-Magazin Variety berichtet, soll Schauspiele (...) mehr

Weitere News