PlayStation 3: Hacker behauptet, den "Root Key" zu kennen

von Malte Degener (05. Januar 2011)

GeoHot nennt sich der Hacker, der bereits das iPhone entschlüsselte. Nun behauptet er, er habe den "Root Key" der PlayStation 3 von Sony gefunden.

Der Root Key ist das wichtigste Mittel, damit Programme als Original oder Raubkopie identifiziert werden können. Somit kann ein Starten von Raubkopien verhindert werden. Auch die Installation von anderen Betriebssystemen wird durch den Root Key verhindert, was seit Firmware 3.21 nicht mehr möglich ist. Wenn man den Root Key kennt, kann man diese Sicherung leicht umgehen, was durch einen Anstieg von Raubkopien auf PS3-Systemen führen würde.

Ein Umändern des Root Keys von Seiten Sonys ist praktisch unmöglich, denn damit würden fast alle legal gekauften Spiele, die es bis jetzt gibt, als Raubkopie von der PS3 blockiert werden.

Kommentare anzeigen
Outlast 2: "Weltweit nur eine Version" - in Australien doch nicht gebannt

Outlast 2: "Weltweit nur eine Version" - in Australien doch nicht gebannt

Nachdem das Horrorspiel Outlast 2 zuvor aufgrund von Szenen sexueller Gewalt in Australien gebannt wurde, gibt es nun e (...) mehr

Weitere News