Rock-Band-Entwickler zum Schleuderpreis verkauft

von Frank Bartsch (05. Januar 2011)

Das Unternehmen Harmonix ist verkauft. Der Rock-Band-Entwickler kostete dabei fast so viel wie ein eigen entwickeltes Spiel: 49,99 Dollar.

Für einen Spottpreis hat Viacom das komplette Unternehmen Harmonix an die Investorengruppe Columbus Nova verkauft. Der Deal umfasst neben dem eigentlichen Entwicklungsstudio aber auch sämtliche Verbindlichkeiten: Teure Musiklizenzen und volle Lagerhäuser nicht verkaufter Spiele und Plastikinstrumente.

Viacom bezieht aus dem Verkauf durch steuerliche Erstattungen trotzdem noch 150 Millionen Dollar. Das Unternehmen hatte vor wenigen Jahren erst für 175 Millionen Dollar Harmonix erworben. Columbus Nova versichterte allerdings, dass die derzeitigen DLC-Pläne für Rock Band weiter ausgeführt werden. Zudem sollen unangekündigte Projekte in der Entwicklung sein. Harmonix ist also längst nicht vom Tisch.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Rock Band 3

Rockband-Serie



Rockband-Serie anzeigen

Gears of War 4: Microsoft gleicht Serverprobleme aus

Gears of War 4: Microsoft gleicht Serverprobleme aus

Wenn es irgendwo einen Mehrspieler-Modus gibt, dann ist meistens die Chance recht hoch, dass dieser irgendwann einmal u (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Rock Band 3

Alle Meinungen