Englands Nintendo-Boss lobt Sony und Microsoft

von Frank Bartsch (13. Januar 2011)

Englands oberster Nintendo-Vertreter, David Yarnton, hat auf einem Event in London den Markteintritt von Sony und Microsoft als positiv gewertet. Nach seiner Ansicht bringt genau die Konkurrenz der großen Drei auf dem Markt "*starke*" Produkte für uns Spieler hervor.

Durch die Konkurrenz im Markt experimentieren die Entwickler mit neuen Ideen und Werkzeugen und erforschen ganz neue Wege für Spiele. "*Durch die verschiedenen Formate können wir viele unterschiedliche Leute erreichen*", erklärte Yarnton. Als Beispiel für innovative Ideen nannte er das "*fantastische*" Little Big Planet.

Yarnton bekannte sich auch dazu, dass Computerspiele gut für die Gesellschaft seien und gibt an, dass es längst nicht mehr das Image des "*sozial ausgegrenzten, männlichen,* 16- bis 24-jährigen Spieler" gibt. Familien und Kinder spielen zusammen und unter Nintendo-Nutzern gäbe es bereits schon 50 Prozent weibliche Spieler.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Little Big Planet

Little Big Planet-Serie


Little Big Planet-Serie anzeigen

RPC 2017: Livestream für den guten Zweck

RPC 2017: Livestream für den guten Zweck

Nur noch einmal schlafen gehen! Dann ist zwar nicht unbedingt Weihnachten, für Fantasy-Freunde aber zumindest so e (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Little Big Planet

Rivernoise
85

Willkommen in deiner Traumwelt

von gelöschter User

Alle Meinungen